Lösungsorientierte Kurztherapie

Bei manchen Krisen und Problemen ist schnelles Handeln wichtig.
Hier hilft die lösungs-orientierte Kurztherapie.

Systemische Kurztherapien nehmen in der therapeutischen Arbeit einen immer breiteren Raum ein. Ihnen allen liegt die Erfahrung zugrunde, dass sechs bis zwölf Sitzungen - meist verteilt über einen längeren Zeitraum - einen sinnvollen Rahmen für eine psychotherapeutische Begleitung darstellen. Im Gegensatz zu psychotherapeutischen Verfahren, die vor allem die persönlichen Defizite im Blick haben, richtet sich die Aufmerksamkeit im systemtherapeutischen Vorgehen auf die eigenen Ressourcen und Fähigkeiten.

Das Kurzmodell stützt sich u. a. auf das von Dr. Eva Madelung entwickelte Neuro-imaginative Gestalten (NIG)